Ramboll erwirbt Windenergie-Beratungsunternehmen CUBE und BBB

Das dänische Beratungsunternehmen Ramboll(link is external) hat die beiden Beratungsunternehmen BBB Umwelttechnik (link is external) und CUBE Engineering GmbH (link is external) erworben, um sich selbst auf dem expandierenden Onshore-Windmarkt zu positionieren.

Thomas Rand, Managing Director im globalen Geschäftsbereich Energie von Ramboll, erklärt warum sein Unternehmen auf den Onshore-Windmarkt setzt: „Mit der Akquisition von BBB und CUBE erweitern wir unser Serviceportfolio im Bereich Onshore-Wind deutlich und können unsere Kunden entlang der gesamten Wertschöpfungskette unterstützen. Dank der uns nun zur Verfügung stehenden Ressourcen positionieren wir Ramboll als Full-Service-Dienstleister für große Windprojekte.“

Sowohl BBB als auch CUBE sind seit mehr als 20 Jahren als Beratungsunternehmen in der Onshore-Windindustrie tätig und haben damit zu einer Zeit angefangen, als die Windenergie noch in der Pilotphase steckte. Zusammen mit den 85 Mitarbeitern von BBB und CUBE, wird Ramboll fast 350 Windenergie-Experten haben. Diese werden von fünf Büros aus Deutschland und einer kleinen Niederlassung in Brasilien aus arbeiten. Für Ramboll ist die Akquisition strategisch sinnvoll, da das Unternehmen seine Tätigkeit in Deutschland ausweiten will, wo CUBE und BBB besonders aktiv sind.

 „Wir haben mit Ramboll einen etablierten Partner gefunden, mit dem wir unsere Expertise nun auch in großvolumigen, internationalen Projekten einbringen können. Gleichzeitig haben wir nun direkten Zugang zu den boomenden nicht europäischen Onshore-Märkten, und können dort effizient eine starke Präsenz aufbauen“, so Gerhard Binotsch, Mitglied der BBB-Geschäftsführung.

„Gemeinsam mit Ramboll bieten wir unseren Kunden attraktive und ganzheitliche Lösungen – mit verstärkten Ressourcen und einer lokaler Präsenz in vielen für die Branche wichtigen Ländern. Zusammen mit Ramboll werden wir unser Engagement im Bereich der großen Photovoltaikanlagen sowie Hybridkraftwerke, wie z.B. Integration der Windenergie in virtuellen Kraftwerken und Power-to-Gas/Heat Anwendungen, für eine innovative, sichere und kosteneffiziente Energieversorgung mit erneuerbaren Energien deutlich verstärken“, fügt Stefan Chun, Geschäftsführer von CUBE, hinzu.

Tanja Peschel / Ramboll

Quelle

Запись опубликована в рубрике Маркетинг, Новости энергетики. Добавьте в закладки постоянную ссылку.

Добавить комментарий

Ваш e-mail не будет опубликован. Обязательные поля помечены *

− 1 = 4

Этот сайт использует Akismet для борьбы со спамом. Узнайте как обрабатываются ваши данные комментариев.